30.11.2017

FC St. Pauli 3 – HTS/BW 96 Handball 3 11:22

Heimspiel am Sonntag, den 26.11.2017 um 13:45h in der Budapester Straße

Englische Woche, part 2

Yeah, wir spielen in der Buda!
Yo, es ist Sonntag…No, Anpfiff  schon um 13:45 Uhr!
Und warum sind eigentlich wieder, immer noch, so viele krank & verletzt? (vergleiche Part 1)
Und überhaupt: Bloß nicht an die letzten beiden Spiele denken! (vergleiche Part 1)

Schon wieder in der Buda spielen zu dürfen ist toll! Zu dieser Anwurfzeit besonders fit und präsent zu sein gehört jedoch schon wieder (vergleiche Part 1) nicht wirklich zu unseren Stärken. Obwohl? Es wirkte beim ersten Hinsehen besser als in Part 1, aber das mit dem ersten Blick ist ja immer so’ne Sache. Wie sieht man schon auf dem 1.? Besser? Nö, nicht nachweislich!

Man sieht zum Beispiel keine Nebenschauplätze wie Rotznasen, arthrotische Gelenksveränderungen, gebrochene Zehen, asthmatische Lungen- und Nasenflügelschwellungen, Kniewasser und was weiß denn ich sonst noch alles, was nicht sichtbar ist auf’n 1..

Nun denn, die Bande tritt dem Gegner trotzdem trotzig entgegen. Auf 'n 2. Blick vielleicht bis ganz sicher etwas zu trotzig oder vielleicht mit falschen oder falsch verstandenem Trotz?  Oder rrotzig und vielleicht zu rrrotzig? Sehr sicher Letzteres! Es lief rrrrotzig und sehr eindeutig haben wir leider rrrrrotzig gegen wirklich gut spielende Gegnerinnen verloren. Tabellenführerinnen halt.

Wir haben uns trotzig gegen unsere rrrrrrotzigen und ätzenden Nebenschauplätze gewehrt und den ein oder anderen schönen Handballmoment gezaubert, doch leider viel zu wenig. Wir haben Chancen vergeben und einfach zu selten die Pille ins gegnerische Tor gekriegt. Und gegen die blitzartigen Tempogegenstöße hatten die Rotznasen und Nasenflügelschwellungen keine Chance,  auch weil der Umschalthebel im Kopf verrrrrrrotzt war, wie es schien.

Das machen wir demnächst unverrotzt einfach besser, schöner, schneller!

Eure Bande 3

Zurück