Historie des FC St. Pauli Handball

Geschichtsüberblick der Handballabteilung

1920er
Auf einem offiziellen Briefkopf des FC St. Pauli ist die Sparte "Handball" genannt. Weitere Indizien, dass es die Abteilung schon in den 1920ern gegeben haben könnte, sind bisher nicht aufgetaucht.

1928 St. Pauli Turnverein vs. THW Kiel 6:8 (1:6).
Die THW Vereinszeitung schreibt darüber im Juni 1928: "Auch an den diesjährigen Ostertagen ließen einige kampfeslustige THWer es sich nicht nehmen, an auswärtigen Gegnern ihre Kraft zu erproben. In Hamburg boten die St. Paulianer einen nicht zu unterschätzenden Gegner. 8:6 war das Ergebnis."

1934 1. Gründung der Damenhandballabteilung im FC St. Pauli mit einem Team
(Quelle: 50 Jahre FC St. Pauli Jubiläumsbuch:) "Im Februar 1934 wird Wilhelm Koch die Goldene Ehrennadel des Vereins überreicht. [...] Auch von der jetzt gegründeten Damenabteilung liegt ein erster Bericht vor. Von den Trainingsabenden unter der Leitung der Lehrerin Günther nehmen alle jedesmal einen tüchtigen Muskelkater mit nach Hause. Aber nur zuerst."

ca. 1937 Auflösung.
Hierüber ist bislang nichts bekannt. Allerdings war der Frauenhandball in den Jahren 1936-1938 in ganz Deutschland rückläufig und wurde vielfach durch Korbball ersetzt, was wohl auch politischer Wille war.

1940er Jahre

1943 Neugründung der Damenhandballabteilung unter Erich Mücke
1944 bereits 35 Spielerinnen
1946 Gründung der Herrenhandballabteilung
1947 erste Gründung eines Mädchenteams
1948 Aufstieg der Frauen in die Stadtliga (Feldhandball). Es gibt 3 Frauen- und 1 Männerteam.
1949 Es gibt 3 Frauen-, 2 Männer- und 3 Jugendteams

1950er - 1960er Jahre

1952 Aufstieg der Männer in die Stadtliga (Feldhandball)
1953 Aufstieg der Männer in die I. Division (Oberliga Hamburg) in der Halle
1954 vermutlich Abstieg der Männer. Anschlieflend wechselt das Team geschlossen zu Hansa 11, Auflösung der Männerabteilung
Ende 1950er neue weibliche Jugend gegründet
1963 1. Aufstieg der Frauen in die I. Division (Oberliga Hamburg) in der Halle
1968 erneuter Aufstieg der Frauen in die I. Division (Oberliga Hamburg) in der Halle

1970er Jahre - 2000

Anfang 1970er Neugründung der Herrenabteilung
1970er viele Jugendteams von Minis bis A-Jugend
Mitte 1970er bis Mitte 1980er 2 Männer- und 2-3 Frauenteams
1988 vorläufiges Ende des Kinder- und Jugendhandballs beim FC St. Pauli. Verbliebende Jugendliche wechseln zum SC Teutonia 10
1996+1997 1.Frauen verpassen erneuten Hamburg-Liga-Aufstieg zweimal knapp,
1998 Auflösung des 1. Frauenteams. Es verbleiben 1 Frauenteam und 2 Männerteams.
Der frei gewordene Startplatz der 2. Frauen wird an den HSV verkauft, der in der Saison 1998/99 als SG St. Pauli/HSV spielt
1999 Abstieg der 1. Frauen in die 4. Hamburger Liga (heute Kreisliga)

Die Jahre 2000 - 2010

2000 Wiederaufstieg der 1. Frauen in die 3. Hamburger Liga (heute Bezirksliga) und Gründung der 2. Frauen
2001 Einweihung der neuen Sporthalle in der Budapester Straße
2001 Das letzte verbliebene Handballteam vom ATV/OTV (Männer) wechselt geschlossen zum FC St. Pauli.
Jetzt 3 Männerteams (alle in der 5. Hamburger Liga, heute Kreisklasse)
2004 Gründung der 3. Frauen und der 4. Männer
2006 Neugründung der Handball-Jugendabteilung im FC St. Pauli
2006 Das letzte verbliebene Handballteam von Vejas (Männer) wechselt geschlossen zum FC St. Pauli. Jetzt 3 Frauen- und 5 Männerteams
2008 2. Männer gewinnen den Just-as-well-Pokal
2008 Gründung der 6. Männer
2009 1. Männer verpassen Hamburg-Liga-Aufstieg knapp (3. Platz).
2010 1. Männer: Meisterschaft in der 2. Liga Hamburg und Aufstieg in die Hamburg-Liga, erreichen des Hamburger Pokalfinals

2011 - heute

2011 1. Männer: Erstmals wird St. Pauli Handball Hamburger Meister. Aufstieg in die Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein
2011 Erstes DHB-Pokal-Spiel der Abteilungsgeschichte (1. Männer). Ludwigsfelder HC vs. FC St. Pauli 29:28.
2011 Zusammenschluss unserer männl. Jugendteams mit den Jugendteams der SG Altona zur JSG St. Pauli/Altona
2012 1. Männer: Klassenerhalt am letzten Spieltag durch ein 29:24 im Derby gegen den HSV Handball. Die Buda ist zum ersten Mal komplett ausverkauft.
2013 Gründung des inklusiven Freiwurf-Teams
2013 1. Frauen: Landesliga-Meisterinnen und Aufstieg in die Hamburg-Liga
2013 Unsere beiden Mädchenteams spielen wie die Jungs nun auch unter dem Namen JSG St. Pauli/Altona
2014 1. Frauen: 3. Platz Hamburg-Liga. Aufstieg in die Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein.
2014 2. Frauen: Aufstieg in die Landesliga
2015 1. Frauen: Klassenerhalt in der Oberliga durch zwei Siege an den letzten beiden Spieltagen (30:19 gegen Lauenburg, 23:18 beim THW Kiel). 1. Männer: 10. Platz in der Oberliga
2016 1. Frauen: Klassenerhalt in der Oberliga durch einen 32:25-Heimsieg am letzten Spieltag gegen Alstertal. 1. Männer: 4. Platz in der Oberliga
2016 Gründung des vierten Frauenteams.
2017 1. Frauen: 10. Platz in der Oberliga. 1. Männer: 5. Platz in der Oberliga
Gründung des männl. Seniorenteams. Auflösung der Jugendspielgemeinschaft mit der SG Altona.
Es gibt jetzt 6 Männer-, 4 Frauen-, 1 Seniorenteam, 1 Team Freiwurf, 5 Jugendteams, 3 Mini- und Miniminiteams.