MTV Herzhorn
1. Frauen
21
27

MTV Herzhorn – FC St. Pauli 21:27 (12:10), Auswärtsspiel am 04.11.2017 um 19.30 Uhr in Glückstadt

––

Scheunenfete

Samstagabend, es wird langsam dunkel. Der belebte Treffpunkt, mitten in unserem Lieblingsviertel, lässt uns abschweifen: Ein leckeres Bier an der Ecke, eine schmackhafte Kumpir gleich gegenüber oder noch ein bisschen abzappeln in der besten Bar im Umkreis – es gibt doch so viel zu tun! Trotzdem geht es ab in den Bus und auf die Autobahn Richtung Norden. Wir haben schließlich eine Einladung zur Scheunenfete.

Es geht vorbei an Bauernhöfen, Feldern, Leuchttürmen und allem, was sich auf dem Dorf noch so finden lässt. Soweit echt schön hier! Die Scheune, die sogenannte „Hölle Nord“, ist schon gut gefüllt. Die Musik ist laut, es ist heiß und der Boden klebt. Während sich einige von uns an ihre Jugend auf dem Dorf mit Cola-Korn und POE (= Party-ohne-Ende, die größte und bestbesuchteste Kultparty im Norden von Schleswig-Holstein) zurückerinnern, fragen sich die Anderen, ob es hier neben rosa Pferden mit Hörnern in blaugelben Trikots eigentlich auch lila Kühe gibt. Prompt verschlafen wir den Beginn der Party. Die Gastgeberinnen wirbeln über das Spielfeld und kämpfen mit harten Bandagen. Sie zirkeln den Ball fast von der Außenlinie in unser Tor, während wir uns erst einmal an die ungewohnte Umgebung gewöhnen müssen. Zur Halbzeit liegen wir dann sogar mit zwei Toren zurück. Mist! Wir nutzen die Pause um zu klären, dass der Landgang um Längen besser als POE ist und lila Kühe nur eine teuflische Erfindung eines gewissen Herbert Leupin aus Basel sind. Zurück auf der Platte können wir uns dann endlich auf das Spiel konzentrieren. Wir kämpfen uns Tor um Tor heran und können am Ende mit 27:21 gewinnen. So macht Scheunenfete Spaß!

Noch mehr Spaß macht es nur zu Hause – und da geht es nächsten Samstag hoffentlich weiter mit der Feierei.

Bis dahin,
eure 1. Frauen

––