SC Teutonia
2. Frauen
19
25

SC Teutonia 1910 e.V. – FC St. Pauli 2 19:25 (9:11) Auswärtsspiel am 30.09.2017, 14 Uhr, Thedestraße

––

Schlaf gut und träum was Schönes

Also an sich hatte ich mir vorgenommen, das Spiel von letztem Samstag lieber ganz schnell wieder zu vergessen. Ungünstig, dass nun aber ein Spielbericht her muss. Ich mache es also kurz.

14 Uhr ist zwar absolut nicht die geilste Zeit zum Spielen, aber immer noch besser als 13.30 Uhr und so standen wir alle Fast-Pünktlich zum Treffpunkt und Fast-Frisch vor der Thede. Teutonia ließ sich da etwas mehr Zeit, machte um Steffen zu ärgern das Licht in der Halle so eine halbe Stunde vor Spielbeginn an und ließ um uns zu ärgern die Aufwärmmusik gleich ganz aus. Ein kurzes Aufbäumen unsererseits gegen die Einschläferungstaktik endete nach fünf Minuten, als auch unserer portabler Minilautsprecher wegpennte.

Recht positiv war der Start. Na gut, nachdem wir uns zwei, drei Minuten eingespielt hatten. Aber dann zogen wir mit einfachem Druckspiel ohne viel Aufregung davon. Aber plötzlich lief in der Abwehr nichts mehr, wir verschenkten ohne Ende Bälle, waren unaufmerksam und behäbig und zur Halbzeit stand es dann 9:11. Glücklicherweise war seit dieser Woche Krissi wieder dabei, die sich eigentlich „nur zur Not, weil wir so wenige sind“ mit auf die Bank setzen wollte, uns aber dann in der zweiten Halbzeit ganz schön den Arsch gerettet hat. Wir haben mal wieder gesehen: Wenn bei uns die Abwehr steht, der Ball ganz toll nach vorne geht. Schön ist trotzdem anders. Uns fehlte der Zug, wir machten einen technischen Fehler nach dem anderen und waren nur glücklich, als es dann trotzdem zwei Punkte regnete.

An mehr kann ich mich nicht erinnern, ich hab da wohl grad geträumt…

––