2. Männer
Ahrensburger TSV
28
25

FC St. Pauli 2 - Ahrensburger TSV 28:25 (12:13), Heimspiel am 18.03.2017, 16:00 Uhr, Budapester Straße

––

Freizeitstress!

Kennt Ihr nicht? Gibt das nicht? Alles eine Frage der Planung? Von wegen. Es existieren einfach Tage und Wochenenden, an denen sich Freizeitstress nicht vermeiden lässt.

Zum Beispiel, wenn das Wochenende entspannt am Freitag-Abend mit dem Fanclubtreffen startet, aber die Nacht auf Samstag dadurch ein bisschen zu kurz wird. Und die DFL sich für eben diesen Tag, mit der kurzen Nacht, einfach nicht ausreichend mit dem HHV koordiniert hat und das Heimspiel gegen die 96’er nur drei Stunden vor unserem Heimspiel gegen Ahrensburg anpfeifen lässt.

Da kann dann schon so etwas wie Freizeitstress entstehen, zumal Coach Moritz es auch nicht sonderlich lustig findet, wenn wir wegen Fußball zu spät zum Treffpunkt erscheinen. War dann aber so und lustig war unser Match gegen Ahrensburg tatsächlich nicht. Eher krampfig. Vielleicht der richtige Zeitpunkt, um dass mit dem Pferd mal wieder auszupacken, obwohl, nee… Lieber nicht.

Man hat uns die dreiwöchige Pause und den Stress, Fußball ohne Bier gucken zu müssen, jedenfalls angemerkt. Daher hat es auch ziemlich lange gedauert, bis wir Ahrensburg endlich niedergekämpft hatten. Somit konnten zumindest wir den Dreier einfahren.

Wobei alle haben sich das ja nicht so gegeben. Die Urlauber zum Beispiel. Und wir haben ja auch so wichtige Business-Leute im Team, die mit „Mandanten“ im Stadion waren und deshalb nicht bei uns mitspielen konnten. Denn mit Mandanten muss man im Stadion natürlich auch was trinken und kann im Anschluss leicht angeheitert bei uns auf der Tribüne zugucken. War bestimmt ein entspannterer Nachmittag.

Was kommt jetzt? Länderspielpause. Dann gibt’s nächstes Wochenende also erst einmal keinen Freizeitstress. Zum Glück.

Eure Zweite

––