HTS/BW96 3
3. Frauen
14
15

HTS/BW96 Handball 3 - FC St. Pauli 3 14:15 (8:10); Auswärtsspiel Samstag 21.01.2017, 19:45 Uhr, Halle Bickbargen

––

Averna, Sambuca & buona sera!

Einige Uhrzeiten liegen uns ja nicht so wirklich. 19:45h am Samstag Abend zum Beispiel. Und so machten wir uns mit reichlich Hamburger-Winterschmuddel-Lethargie im Handgepäck im Dunkeln auf nach Halstenbek.

Hinspiel: knapp gewonnen, aber auf beiden Seiten viele Kollateralschäden an Händen und Knien.

Nach dem 1-Tor-nach-dem-Schlusspfiff verlorenen Spiel der Vorwoche mussten wir jetzt einfach wieder gewinnen. Wir mussten es aber nicht so eng machen bzw. haben es uns selbst schwer gemacht.

Insgesamt war es ein sehr faires Spiel und die erste Halbzeit relativ ausgeglichen.
Nach anfänglichem Rückstand haben wir uns durch Disziplin, Kampf und Spielfreude ins Spiel gekämpft – und die knappe Führung nicht mehr abgegeben. Vor allem auch durch eine exzellente Torfrauleistung.

Die zweite Halbzeit begann offensiv mit einer unkonzentrierten Phase. So gewannen wir hinten zahlreiche Bälle – wandelten sie aber vorne nicht in Tore um aka wir belohnten uns nicht für die Mühen der konsequenten Deckungsarbeit. Nach der Rückbesinnung auf die Tugenden des erfolgreichen Handballs erspielten wir uns eine relativ komfortable Viertoreführung durch sehr gutes Angriffsverhalten, mit kontrollierten Spielzügen, Kreativität und Esprit.

Unsere anpackende und souveräne Abwehrleistung brachte die Gegnerinnen aus dem Angriffskonzept, was erklärte, dass in Halbzeit Zwei erst in der 53. Minute das erste und letzte Tor aus dem Spielfluss heraus fiel. Wie im Hinspiel bereitete uns das quirlige junge Team und die sicheren Anspiele an den Kreis ungewöhnlich viele Probleme, wodurch es zu vielen Siebenmetern kam, die in ihrer Gesamtheit souverän verwandelt wurden und uns damit spielstandmäßig in die Bredouille brachten.

Im Gegensatz zur Vorwoche haben wir dieses Mal aber nicht den letzten Nerv verloren und verteidigten das letzte Törchen Vorsprung bis zum Abpfiff. Das war wichtig!

Wir freuen uns, Emil als Mitglied der Bande begrüßen zu dürfen! …außerdem über Kaltwasserduschen, Mario, Sambuca und Averna & buona sera!

Bande: Ämbämbäm, Säm, Hüli, Nicki, Mahlie, Mändy, Hache, Loeh, Sascha, Emil, Susie, Alex, Nico (und Renate is ne Bank)

––